Gütersloh siegt verdient

Am Sonntag traf Phönix 95 Höxter in der Landesliga auf das Topteam vom FSV Gütersloh 2009 II.

Für  unsere Mannschaft war der Tabellenführer  insgesamt doch eine Nummer zu groß, sodass am Ende eine 1:4 (0:3) Niederlage zu Buche stand.

Trainer Philipp Müller gab die Überlegenheit der Gastmannschaft offen zu. „Wir haben uns nach Kräften gewehrt, doch der Spitzenreiter war einfach besser und hat seine spielerischen Qualitäten gezeigt. Der Sieg geht in Ordnung, da Gütersloh offensiv stark war und die Partie weitgehend bestimmt hat.“

Der FSV wurde von Beginn seiner Favoritenrolle gerecht und drängte die Heimelf in die eigene Abwehr. Zwanzig Minuten hielt Phönix  stand, doch dann musste Torhüterin Rauchmann das erste Mal hinter sich greifen. Nur eine Zeigerumdrehung später witterte Greta Sophie Rapior ihre Chance und schoss den Ball zum 2:0 für das Team von Trainer Knut Winkelmann ein (21.). Für ruhige Verhältnisse sorgte Celina Baum, als sie das 3:0 für den Spitzenreiter besorgte (30.).

Mit der deutlichen Führung im Rücken ging Gütersloh in die  Pause.

Im zweiten Durchgang blieb Gütersloh weiter am Drücker und erarbeitete sich zahlreiche gute Möglichkeiten. Eine davon nutzte Celine Baum in der 66. Minute zum 0:4.

Phönix kam kurz vor dem Ende durch Valentina Gröne zum Ehrentreffer (86.).

Trotz der Niederlage belegt Phönix 95 Höxter weiterhin den fünften Tabellenplatz. Gütersloh konnte mit dem zwölften Saisonsieg den Platz an der Sonne verteidigen.

Phönix Höxter: Rauchmann; Föst, Wentker (37.Augustin), Aarents, Busch, Lohre, Gröne, Meyer (37. Rode), Müller (73.Mende), Hüttig, Berdin.
Tore: 0:1 Hölscher (20.), 0:2 Rapior (21.), 0:3 Baum (30.), 0:4 Baum (66.), 1:4 Gröne (86.).

Please follow and like us:
error0