Friederike Rauchmann hielt den Sieg in Asemissen fest.

Erste Punkte für Phönix

Phönix  erkämpft sich die ersten Landesligapunkte.
In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel, Phönix hatte mehr Ballbesitz Asemissen die besseren Tormöglichkeiten, setzten sich unsere Damen am Ende
mit 0:1 durch.

Asemissen überließ den Höxteranerinnen den Spielaufbau und war nur darauf aus, über Konter zum Erfolg zu kommen.
Im ersten Durchgang, spielte Asemissen diese Kontersituationen aber meistens unkonzentriert aus.
Phönix hatte viel Ballbesitz, spielte aber oft zu behäbig und langsam, so dass man in der ersten Halbzeit nur zwei richtige Chancen verbuchen konnte.

In Halbzeit zwei nahmen sich die Phönix Damen zur falschen Zeit eine Auszeit. Zum Glück hatte Die Phönix Torfrau heute einen Sahnetag und entschärfte gleich mehrfach in
Eins gegen Eins Situationen.
Ab der 65. Minute wurde Phönix dann endlich wieder aktiver und arbeitete sich zurück in die Partie. Hannah Fischers Schuss aus halbrechter Position, der knapp am langen Pfosten vorbei rauschte, eröffnete die Schlussoffensive.
Nach einer kurz ausgeführten Ecke von Jünemann und Berdin, war es dann Caro Berdin die von halblinks in den Sechnzehner ging und sehenswert in den rechten Winkel traf.

Nur 2 Minuten später hatte Gröne dann die Entscheidung auf dem Fuß. Ihren strammen Schuss konnte die Torfrau so eben noch klären.
In der 80. Minute war es wieder Gröne die diesmal an der Latte scheiterte und die Entscheidung verpasste.
Die Schlussphase hatte es dann nochmal in sich. Asemissen riskierte alles und wurde fast belohnt. Jedoch war an Torfrau Rauchmann an diesem Sonntag kein vorbeikommen. Sie hielt ihren Kasten sauber und damit auch die ersten Landesliga
Zähler für Phönix Höxter fest.
#einTeam
#immerweiter

Please follow and like us:
error0