Autor: Hannah Fischer

4:0 Auswärstssieg für unsere B-Juniorinnen

Einen verdienten Erfolg fuhren unsere B-Mädels am Sonntag in Löhne ein. Bei stetigem Dauerregen entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein Spiel, das auf beiden Seiten einige Luft nach oben ließ. Dem 0:0 Halbzeitstand ließ unsere B eine richtig starke zweite Hälfte folgen. Es wurde kombiniert, Bälle wurden genauer gespielt und es wurden endlich Anspielstationen in den Räumen gefunden, die dann für Torgefahr sorgen konnten. Die Tore schossen dann Judith und Lara. In einer geschlossenen Mannschaftsleistung stach Fiona auf der rechten Aussenverteidigerposition hervor, die ein richtig starkes Spiel ablieferte. Mit Nastja Fröscher gab aufgrund unserer Personalnot ein Mädchen ihr Comeback als Feldspielerin, die letztmals vor 5 Jahren ein Spiel bestritten hat – und das damsls noch als Torhüterin!

Please follow and like us:
error0

Die Jüngsten ganz groß

Am Samstag erzielten unsere D-Mädchen einen tollen 4:3 Sieg beim amtierenden Kreismeister aus Würgassen. Unser Team reiste mit 13 Spielerinen an, von denen Lena, July, Luisa, Salome und Jacqueline allesamt erst zum zweiten mal ein Spiel bestritten. Das Gerüst der erfahrenen Mädchen wurde immer von mindestens einer neuen Spielerin ergänzt, so dass alle zu Spielanteilen kamen. Es entwickelte sich ein schönes Spiel mit vielen Torabschlüssen auf beiden Seiten. Nach 60 guten Minuten siegten unsere D`s durch die Tore von Luisa J. und Melis! Eine Leistung, auf der sich aufbauen lässt!

Please follow and like us:
error0

Phönix „dominiert“ Bosseborner Dorfpokal 2018

Am diesjährigen Dorfpokal Bosseborn nahmen zwei Teams teil, die stark durch Phönix geprägt wurden. In einer der 4 Vorrundengruppen trafen die Teams „Stiftung Wadentest“ und „Bierussia Höxter“ bereits früh aufeinander. Im ersten Team kickten mit Marcel und Daniel zwei Spieler ohne Phönix-Pass, im zweiten Team lediglich Vikar Klur und Vero (die als „Ehemalige“ jedoch noch immer zu uns gehört!). Das spannende Spiel ging mit 3:2 für die „Wadentester“ aus. Zu diesem Zeitpunkt konnte noch niemand ahnen, dass sich die Teams im Finale wieder gegenüber stehen würden. Die Viertel- und Halbfinals der beiden wurden in bewährter Phönix-Manier klar gewonnen, sodass im „großen“ Finale geballte Phönix-Klasse auf dem Feld stand. In diesem spannenden Spiel war es die „Bierussia“, die erst mit einem Pfostentreffer Pech hatte. Kurz danach entschied Philipp mit seinem golden Tor das spannende und spielerisch gute Finale für die „Stiftung Wadentest“. Alles in allem eine tolle Veranstaltung, bei der trotz ernsthaften Spiels der Spaß im Vordergrund stand!

Please follow and like us:
error0