„Wir haben ein richtig gutes Turnier gespielt“

Am vergangenen Wochenende haben unsere B-Juniorinnen den Fußballkreis Höxter bei den Hallen-Westfalenmeisterschaften in Greven vertreten. Für den Verein war es eine Premiere, und die verlief auch noch ausgesprochen gut, auch wenn das Turnier nach der Vorrunde beendet war.

Zwei Siege und zwei Niederlagen standen am Ende zu Buche. Im ersten Spiel musste man sich unglücklich den späteren Turniersiegerinnen vom Delbrücker SC mit 0:2 geschlagen geben. Das nächste Spiel gegen die Sportfreunde aus Gellendorf lief dann schon besser: zwei Treffer von Noelle Heiber sorgten für den 2:0 Sieg.

Der SuS Reiste war der Gegner in der dritten Partie. Und Phönix zeigte ein wahres Schützenfest: sechsmal Noelle Heiber und jeweils einmal Lara Stock und Judith Fischer schossen den 8:0 Sieg heraus. Im Laufe des Turnieres gelang es keiner Mannschaft mehr Tore in einem Spiel zu schießen.

Vor dem Aufeinandertreffen mit dem Bundesligisten aus Gütersloh war somit für unsere B-Juniorinnen noch alles drin. Dafür mussten sie gegen den FSV aber drei Punkte holen. Und es gelang den Phönix-Mädchen auch gut, den Favoriten zu beschäftigen. Doch der spielte dann seine individuelle Klasse aus und schoss sich dank effektiver Chancenverwertung mit 4:0 in Führung. Kurz vor Schluss verkürzte Judith Fischer noch auf 1:4, aber für mehr reichte es nicht.

„Wir haben ein richtig gutes Turnier gespielt“, war Trainer Holger Fischer stolz auf sein Team: „Leider war das erste Spiel nicht so gut wie die anderen drei, da wäre mehr drin gewesen. Das Spiel gegen Gütersloh war richtig stark, trotz der Niederlage. Wir haben heute auch für Leonie Aufenanger gespielt, die sich beim Training schwer am Knie verletzt hat.“

Please follow and like us:
0