Kategorie: Vereinsnews

Phönix will drei Punkte

Phönix Höxter – TuS Sennelager (Sonntag, 14.04.2019 13:00 Uhr) Hinspiel: 2:3

Nach der hohen Niederlage in Werther wollen die Höxteranerinnen wieder in die Erfolgsspur einbiegen. „Wir spielen zu Hause und da wollen wir die Zähler bei uns behalten;“ erhofft sich Trainer Philipp Müller wieder einen Heimsieg. Das Hinspiel wurde unglücklich verloren, aber am Sonntag will Phönix den Spieß umdrehen. „Sennnelager ist aber ein harter Brocken. Sie haben sich in den letzten beiden Partien stark präsentiert und scheinen sich personell verändert zu haben;“ hat Müller etwas Respekt vor dem Gegner. Bei Phönix Höxter hat sich die Personallage im Gegensatz zur letzten Woche etwas entspannt. Mit Valentina Gröne, Noelle Heiber und der wieder genesenen Kristin Müller kehren drei Stammspielerinnen zurück. „Hannah Fischer und Jana Leuchtmann können auch schon wieder trainieren, doch da gehe ich eher von einem Einsatz nach der Osterpause aus;“ hofft Müller im Derby in Ottbergen Ende April auf deren Rückkehr.

(Text:  Frank Neinaß)

Please follow and like us:
0

Herbe Niederlage für Phönix

BV Werther – Phönix Höxter 8:2 (4:2)

Ein einseitiges Torfestival lieferten sich BV Werther und Phönix 95 Höxter mit dem Endstand von 8:2. BV Werther ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen Phönix 95 Höxter einen klaren Erfolg. Trainer Phlipp Müller gab die Unterlegenheit seines Teams unumwunden zu. „Wir waren besonders in der zweiten Halbzeit klar unterlegen. Da hat sich kräftemäßig gezeigt, dass wir mit dem letzten Aufgebot aufgelaufen sind. Werther hat unsere Schwächephase eiskalt ausgenutzt und gezeigt dass sie eine echte Spitzenmannschaft sind.“

Phönix Höxter: Rauchmann; Föst, Mende, Aarents (76. Meier), Wentker, Jünemann, Lowitzki, Lohre, Berdin, Busch, Hüttig.

Tore: 1:0 Rother (4.), 2:0 Kornitzki (7.), 2:1 Busch (17,), 2:2 Berdin (37.), 3:2 Kleinitzke (30.), 4:2 Rother (38.), 5:2 Walkenhorst (52.), 6:2 Walkenhorst (54.), 7:2 Kappe (58.). 8:2 Kornitzki (84.).

Please follow and like us:
0

Phönix am ersten Aprilwochenende

Frauen-Landesliga

BV Werther – Phönix Höxter

(Sonntag, 15:15 Uhr, Hinspiel: 3:1).

Vom Tabellenbild her ist es das Spiel des Spieltages. Der Dritte trifft auf den Fünften und Punkte mäßig trennen die Gäste nur vier Punkte von Werther. Beide Teams spielten bisher eine gute Rückrunde, doch auf Grund des Heimvorteils ist Werther Favorit. Dies sieht Phönix-Trainer Philipp Müller ähnlich. „Werther ist eine abgezockte und erfahrene Mannschaft. Sie gehören zu den Stärksten der Liga und haben uns im Hinspiel die Grenzen aufgezeigt.“ Phönix reist aber mit dem Selbstvertrauen eines 3:2 Last-Minute Sieges gegen den Herforder SV Bor. Friedens. II nach Werther. „Der Erfolg hat unsere tolle Einstellung gezeigt. Wir sind immer motiviert, doch besonders die Abwehr von Werther wird schwer zu knacken sein;“ zeigt Müller den felsenfesten Defensivverbund auf, gegen den nur ganze zwölf Mal ein Durchkommen war.

 

B-Juniorinnen Bezirksliga

(Sonntag, 11:00 Uhr)

PHÖNIX HÖXTER-SERIE GEGEN HERFORDER SV II AUF DEM PRÜFSTAND

FAKTEN ZUM SPIEL

4 Spiele nacheinander konnte  Phönix Höxter zuletzt nicht bezwungen werden.

Seit 2016 konnte der  Herforder SV II kein einziges Pflichtspiel mehr gegen Phönix Höxter für sich entscheiden.

Aktuell belegt der Herforder SV II  in der Heimtabelle den letzten Platz.

 

D-Juniorinnen Kreisliga

Unsere D’s treffen am Samstag in Höxter, Platz am Petrifeld, um 11:00 Uhr, auf die JSG Scherfede/Rimbeck.

Wir wünschen unseren Teams viel Erfolg.

Please follow and like us:
0