Kategorie: Vereinsnews

4:0 Auswärstssieg für unsere B-Juniorinnen

Einen verdienten Erfolg fuhren unsere B-Mädels am Sonntag in Löhne ein. Bei stetigem Dauerregen entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein Spiel, das auf beiden Seiten einige Luft nach oben ließ. Dem 0:0 Halbzeitstand ließ unsere B eine richtig starke zweite Hälfte folgen. Es wurde kombiniert, Bälle wurden genauer gespielt und es wurden endlich Anspielstationen in den Räumen gefunden, die dann für Torgefahr sorgen konnten. Die Tore schossen dann Judith und Lara. In einer geschlossenen Mannschaftsleistung stach Fiona auf der rechten Aussenverteidigerposition hervor, die ein richtig starkes Spiel ablieferte. Mit Nastja Fröscher gab aufgrund unserer Personalnot ein Mädchen ihr Comeback als Feldspielerin, die letztmals vor 5 Jahren ein Spiel bestritten hat – und das damsls noch als Torhüterin!

Please follow and like us:
0

Die Jüngsten ganz groß

Am Samstag erzielten unsere D-Mädchen einen tollen 4:3 Sieg beim amtierenden Kreismeister aus Würgassen. Unser Team reiste mit 13 Spielerinen an, von denen Lena, July, Luisa, Salome und Jacqueline allesamt erst zum zweiten mal ein Spiel bestritten. Das Gerüst der erfahrenen Mädchen wurde immer von mindestens einer neuen Spielerin ergänzt, so dass alle zu Spielanteilen kamen. Es entwickelte sich ein schönes Spiel mit vielen Torabschlüssen auf beiden Seiten. Nach 60 guten Minuten siegten unsere D`s durch die Tore von Luisa J. und Melis! Eine Leistung, auf der sich aufbauen lässt!

Please follow and like us:
0

Wichtiger Sieg für Phönix

Gegen den FC Donop-Vossheide konnte Phönix auf Grund einer starken zweiten Hälfte verdient 3:0 (0:0) gewinnen. Trainer Philipp Müller gefiel die Leistungssteigerung seines Teams nach dem Wechsel sehr. „Wir haben nachher das umgesetzt, was wir uns erhofft hatten. Wir haben uns ganz ansehnlich präsentiert und Donop mit dem frühen Führungstreffer nach Wiederbeginn den Zahn gezogen.“ Einer Ansprache des Trainers hatte es zur Halbzeit aber bedurft. Beide Mannschaften neutralisierten sich im ersten Durchgang im Mittelfeld und so waren Chancen absolute Mangelware.

Fast mit dem Pausenpfiff hätte Donop-Vossheide aber die Führung erzielen müssen. Meier setzte sich auf links pfeilschnell durch und passte auf die völlig freistehende Labus. Die brachte es aber fertig, aus elf Metern den Pfosten des verwaisten Tores von Rauchmann zu treffen.

Philipp Müller und sein Team mussten einmal kräftig durchpusten und nach der Fehleranalyse in der Kabine kam eine veränderte Phönix-Elf auf den Platz zurück. Jetzt wurde Druck ausgeübt und bereits nach drei Minuten wurden die Worte des Coaches offensiv umgesetzt.

Leuchtmann war am Strafraum nur durch ein Foul zu bremsen und der fällige Freistoß brachte das 1:0. Teresa Lohre legte kurz ab für Caroline Berdin und die schoss das Leder knallhart und platziert in die linke Ecke. Der Bann war gebrochen.

Acht Minuten später schloss Phönix einen schönen Spielzug mit dem 2:0 ab. Celine Busch erkämpfte sich den Ball im Mittelfeld und hatte das Auge für Jana Leuchtmann. Durch einen genauen Pass in die Schnittstelle geschickt, setzte sie zu einem kurzen Solo an, welches sie mit einem Flachschuss in die linke Ecke abschloss.

Unsere Damen hatten jetzt das Geschehen sicher im Griff und drängten auf die endgültige Entscheidung. Von Donop-Vossheide kam jetzt so gut wie nichts mehr und erspielte sich keine Möglichkeit mehr. Ganz im Gegensatz dazu agierte Phönix und drängte auf Treffer Nummer drei. Franklin per Kopf (71.), Berdin mit einem Freistoß (79.) und die eingewechselte Heiber mit einem Lupfer am rechten Pfosten vorbei (80.) hätten schon den nächsten Treffer erzielen müssen. In der 83.Minute klingelte es dann aber wieder im Gästetor. Ein Spielzug wie am Schnürchen über Franklin und Leuchtmann endete bei der freistehenden Noelle Heiber, die ihren starken zwanzig minütigen Auftritt mit einem Schuss unter die Latte krönte.

Phönix Höxter: Rauchmann; Föst, Mende (42. Fischer), Anke, Aarents, Lowitzki, Lohre (70. Heiber), Franklin, Busch, Leuchtmann, Berdin.

FC Donop-Vossheide: Schulte; Gnade, Anna-Lena Meier, Butz, Wollbrink, Wehfer, Meyer, Gutsch, Ch. Meier, Labus, Kartin.

Tore: 1:0 Berdin (48.). 2:0 Leuchtmann (56.), 3:0 Heiber (83.).
Schiedsrichter: Daniel Schinowski

Please follow and like us:
0