Caroline Berdin traf gegen Geseke doppelt.

Phönix baut Tabellenführung aus

Phönix Höxter hat einen weiteren großen Schritt in Richtung Herbstmeisterschaft gemacht.

Im Spitzenspiel gewannen unsere Damen beim direkten Verfolger Germania Hovestadt-Nordwald knapp mit 1:0 (0:0) und bauten den Vorsprung auf satte acht Punkte aus.

Trainer Philipp Müller war natürlich hochzufrieden über den zehnten Sieg im zehnten Spiel. „Wir hatten mehr Spielanteile und den größeren Ballbesitz. Durch das späte Siegtor haben wir uns für eine couragierte Leistung belohnt.“

Insgesamt war es eine Partie auf Augenhöhe. Phönix erarbeitete sich ein leichtes Übergewicht, konnte sich aber kaum Torchancen erarbeiten. Die Heimelf versuchte ebenfalls Druck auszuüben, doch unsere Deckung stand sehr sicher und ließ nur wenige brenzlige Situationen zu.

Im zweiten Durchgang änderte sich am Spielgeschehen erst einmal nichts. Erst in den letzten zehn Spielminuten wurde es noch einmal richtig aufregend. In der 80.Minute entschied der Schiedsrichter zu Recht auf Handelfmeter für Phönix Höxter. Kristin Müller nahm das Geschenk aber nicht an und verschoss den Strafstoß.

Sieben Minuten später fiel dann doch noch der Siegtreffer.
Caroline Berdin schloss einen schönen Doppelpass mit Kristin Müller mit einem platzierten Schuss in die lange Ecke ab.

 

Für Phönix spielten heute:
Rauchmann; Föst, Mende, Anke, Aarents, Leuchtmann, Berdin, Gröne, Fischer, Hüttig, Müller.

Eingewechselt wurden: Bentzinger, Suermann und Busch

Tor: 0:1 Berdin (87.).

Bereits am Donnerstag um 19 Uhr tritt Phönix Höxter beim Aufsteiger FC Boffzen zum Nachbarschaftsderby an.

 

 

 

Please follow and like us:
0