Gutes Spiel der B-Juniorinnen

Am Sonntag haben unsere B-Juniorinnen im 1/8 Finale des Westfalenpokals gegen den Bundesligisten FC Iserlohn mit 1:6 verloren.

70 Zuschauer fanden sich bei frühlingshaften Temperaturen auf der Weserkampfbahn ein und sahen einen starken Gastgeber. Den Phönix-Spielerinnen bot sich eine tolle Atmosphäre. »Die zahlreichen Zuschauer waren Ansporn für meine Spielerinnen«, stellte Phönix-Coach Holger Fischer heraus.

Zunächst jedoch legte der FC Iserlohn los wie die Feuerwehr und ging bereits nach zwölf Minuten in Führung. Nur zwei Minuten später musste Phönix-Torfrau Rahel Fischer den Ball zum zweiten Mal aus dem Netz holen. Bis zur Pause erhöhte der FCI auf 5:0.

»Wir haben ein tolles Spiel gemacht. In der zweiten Halbzeit haben wir gegen einen Bundesligisten unentschieden gespielt. Das ist bärenstark«, war Fischer stolz auf die Leistung seiner Mädels. Es gab großen Applaus für die Talente von Phönix Höxter. Den hatten sie sich verdient.

Phönix Höxter: R.Fischer – Gießmann, Wiesenhöfer, Meier, Lutz, Struck, Wildt (46. Wiesemann), Friesen (70. Schröder), Rode (76. Preuß), J.Fischer, Heiber

Please follow and like us:
0