Frauen weiter erfolgreich

Das Spiel gegen den SJC Hövelriege war ein erster Härtetest in dieser Saison. Die Frauenmannschaft von Phönix nahm diese Hürde am Ende verdient und siegte mit 5:1 Toren. Phönix ging bereits in der ersten Spielminute durch Kristin Ahlemeier mit 1:0 in Führung. In der fünften Minute nutzt die Hövelriegerin Mareen Peters dann im Anschluss an eine Ecke ihre Chance und erzielt den 1:1 Ausgleich. In der Folge bleibt Phönix weiter tonangeben, kann die sich bietenden Chancen aber nicht nutzen. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Unsere Frauen erspielen sich Chance um Chance, können den Ball aber nicht im gegnerischen Tor unterbringen. Auch auf Grund einer hervorragenden Leistung der generischen Torhüterin, die 2-3 mal Weltklasse parierte. In der 57. Minute war es dann Valentina Gröne, die nach einem Pass von Lisa Suermann, das 2:1 erzielen konnte. Phönix blieb weiter am Drücker und erhielt in der 66. Minute einen Strafstoß. Sarah Franklin verwandelte sicher zum 3:1.

Nach einer schönen Einzelleistung erhöhte Jana Leuchtmann in der 81. Minute auf 4:1. Den Schlusspunkt setzte dann Lea Anke in der 88. Minute. Mit ihrem ersten Treffer in dieser Saison traf sie zum 5:1 Endstand.

Lea Anke
Lea Anke konnte ihr erstes Tor erzielen.