Kategorie: Damenmannschaft

Das Damenteam von Phoenix 95 Höxter

2:4 Schlappe für Phönix

Gegen den SV Thülen holte sich Phönix eine 2:4-Niederlage ab. Die erste Halbzeit endete ohne ein zählbares Ereignis für beide Mannschaften.

Nach Wiederanpfiff ging es Schlag auf Schlag. Maja Waßmann brachte Thülen in der 64. Minute in Führung. In der 68. Minute erzielte Laura Vorderwülbecke das 2:0  und erneut Waßmann zum 3:0 (77.).

Eine starke Leistung zeigte Valentina Gröne, der ein Doppelpack für Phönix gelang (79./85.). Jessica Krefeld stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Endstand zum 4:2 für SV Thülen her (90.).

Durch diese Niederlage fällt Phönix in der Tabelle auf Platz sechs zurück. Am kommenden Sonntag trifft Phönix in Höxter auf den TuS Asemissen.

Please follow and like us:
0

Damen holen Auswärtspunkt

Phönix Höxter kehrt mit einem 1:1 (0:0) im Gepäck von der Reise nach Enger zurück.

 „Die Partie war insgesamt ausgeglichen. Wir haben vor dem Wechsel besser agiert und nach der Pause hat Enger Druck ausgeübt. Der Ausgleich war verdient“, so ein nicht unzufriedener Phönix-Trainer Müller. In der ersten Halbzeit besaß Phönix die größeren Spielanteile, konnte sich aber kaum Torchancen erarbeiten.

Nach dem Wechsel wurden die Aktionen von Enger druckvoller. In der 62.Minute brachte Vivien Wiesner Enger in Front. Eine Bogenlampe von der Strafraumgrenze flog über die chancenlose Rauchmann ins Netz. Danach drängte Phönix auf den Ausgleich und zehn Minuten später war es soweit. Die eingewechselte Heiber setzte sich auf der rechten Seite durch und legte quer auf Gröne, die uneigennützig auf Jana Leuchtmann weiterleitete, die am langen Pfosten stehend nur noch einzuschieben brauchte.

Mit dem 1:1 waren beide Teams dann zufrieden und so passierte bis zum Schluss nichts Gefährliches mehr.
Phönix Höxter: Rauchmann; Föst, Aarents, Lohre, Busch (88. Wentker), Leuchtmann, Gröne, Fischer, Hüttig (64. Heiber), Müller, Berdin.
Tore: 1:0 Wiesner (62.), 1:1 Leuchtmann

Please follow and like us:
0