Kategorie: Damen Saison 2017/18

Das Damenteam von Phoenix 95 Höxter

Aus im Kreispokal

Am gestrigen Donnerstagabend kam es in einer Quali – Runde für den diesjährigen Kreispokal der Damen zum direkten Aufeinandertreffen der beiden Landesligateams des Kreises Höxter. Der Favorit aus Ottbergen/Bruchhausen setzte sich dabei verdient mit 3:1 durch.

Vor allem im ersten Durchgang war die Heimelf die zwingendere Mannschaft und setzte unsere Elf immer wieder unter Druck.

Phönix schlug sich dabei selbst. Viel zu tief und viel zu ängstlich agierte man in den ersten 45 Minuten. Zwar resultieren die beiden Gegentreffer aus Standards, 1:0 Stöver (Foulelfmeter) und 2:0 J.Oebbecke (direkter Freistoß), jedoch gingen beiden Toren kapitale Fehler im Aufbauspiel der Phönix-Damen voraus. Phönix Höxter war in der ersten Halbzeit nur einmal richtig gefährlich. Ein Heber von Kristin Müller ging knapp über das Gehäuse.

Die Halbzeitansprache auf Seiten von Phönix schien anschließend Früchte zu tragen. Plötzlich war Phönix im Spiel. Zweikämpfe wurden gewonnen, das Spiel wurde weiter nach vorne geschoben und man hatte offensiv Aktionen.

Ottbergen war nur noch über Konter gefährlich. Nutzte einen dieser Konter sehr überlegt zum 3:0 durch Hülkenberg. Phönix gab aber nicht auf. Spielte weiter nach vorne und belohnte sich mit dem Anschlusstreffer ebenfalls per Strafstoss durch Caro Berlin. Valentina Gröne wurde zuvor regelwidrig zu Fall gebracht.

Kurz vor dem Ende hatte Höxter sogar die Chance es nochmal richtig spannend zu machen. Ein super getretener Freistoss von Lohre saust jedoch knapp über den Kasten von Torfrau Böttcher. Wenig Später was dann Schluss.

Fazit der Partie:                                                                                                                                                    Phönix hatte in der Anfangsphase zu viel Respekt und wirkte in den entscheidenden Situationen noch zu unerfahren, kann aber auf den zweiten 45 Minuten aufbauen, wo man mit viel Herzblut und auch spielerisch überzeugte. Ottbergen zieht verdient in die nächste Runde ein.

Die Phönix Mädels müssen jetzt gut regenerieren und werden dann am Sonntag alles raushauen, wenn es endlich heißt Landesligafussball in der Weserkampfbahn.
#immerweiter
#einTeam
#einmalPhöniximmerPhönix

Please follow and like us:
0

Sieg zum Saisonabschluss

Phönix fährt einen verdienten 3:0 Erfolg im Derby in Boffzen ein und machte die unglaubliche Punktzahl von 75 aus 26 Spielen perfekt. Zum Abschluss der Saison war es aber sehr schwere Kost, denn bei schwülwarmen Temperaturen ließen es unsere Damen doch recht ruhig angehen. „Wir waren heute klar überlegen und hatten neunzig Prozent Ballbesitz. Vor dem Tor haben wir aber wieder einmal die nötige Konsequenz vermissen lassen und so nur diese drei Treffer erzielt. Jetzt sind wir froh, dass die Serie endlich vorbei ist und wir noch einmal ein wenig feiern können;“ hakte Trainer Philipp Müller das Spiel schnell ab.

Phönix bestimmte von Beginn an das Geschehen und setzten den FC Boffzen unter Druck. Der stand tief in seiner eigenen Hälfte und konnte einige Angriffe erfolgreich abfangen. In der 19.Minute spielten sich unser Team einmal durch die Boffzener Deckung und Hannah Fischer traf zum 0:1. Weitere gute Möglichkeiten blieben bis zur Halbzeit ungenutzt. Im zweiten Durchgang blieb dies erst einmal so. Immer wieder zielten die Phönix-Akteurinnen zu ungenau und zweimal rettete auch das Gebälk. In der 66.Minute lief Teresa Lohre in eine scharfe Flanke und bugsierte das Leder zum 0:2 ins Netz. Fast eine Kopie führte zum 0:3 Endstand. Diesmal war es eine Ecke von Jünemann, die Lohre volley und knallhart verwandelte (74.).

Please follow and like us:
0

4:1 Auswärtssieg für Phönix

Phönix Höxter hat am Pfingstmontag einen verdienten Sieg gegen die SF Oesterholz-Kohlstädt eingefahren.

Bereits in der Anfangsphase konnten unsere Damen wieder einmal zwei schnelle Tore vorlegen. Sarah Franklin (8.) und Celine Busch (11.) brachten Phönix mit 2:0 in Front. Ein Konter der Heimelf sorgte vor der Pause für das 1:2 (20.).

Nach dem Wechsel boten die beiden Teams einen Schönwetterkick, in dem Phönix überlegen blieb. Celine Busch (60.) und Jana Leuchtmann (80.) sorgten mit ihren Treffern für einen standesgemäßen Sieg der Tabellenführerinnen.

Please follow and like us:
0