Kategorie: Damen Saison 2016/2017

Damenmannschaft von Phönix 95 Höxter. Saison 2016/17

Rückblick auf eine tolle Saison

Die Vizemeisterschaft ist ein großer Erfolg für unsere Frauenmannschaft. „Wir haben vor der Saison nicht damit gerechnet, dass wir so gut abschneiden. Die Mannschaft ist sehr jung und das Ergebnis ist mehr als zufrieden stellend;“ kann Trainer Philipp Müller stolz auf sein Team sein.

Von den Mannschaftsteilen her gesehen war der Phönix-Kader gleichwertig besetzt. Die beste Abwehr spricht dabei für sich. „Die Defensive haben wir stabilisiert. In der Viererkette standen wir sicher und haben im Verbund gut verteidigt. Wir haben wenig Torchancen zugelassen und unsere Taktik gut umgesetzt.“ Im Mittelfeld hebt Müller Lea Anke hervor, die fast alle Spiele bestritt und sich zu einer der Stützen des Teams entwickelte. „Ansonsten haben wir sehr flexibel agiert und alle Spielerinnen konnten auf mehreren Positionen eingesetzt werden.“

Im Angriff war unser Team nur sehr schwer auszurechnen. Valentina Gröne (17 Tore), Lisa-Marie Niggemeyer (17), Jana Leuchtmann (13), Sarah Franklin (11) und Kristin Müller (8) waren die besten Torjägerinnen und zeigten, dass es gut war, dass die Last der Offensive auf mehrere Schultern verteilt wurde.

Eine tolle Saison fand über Pfingsten ihren Abschluss in einer Mannschaftsfahrt nach Holland. Gute Laune und viel Spaß standen hier auf dem Programm.

In der kommenden Saison soll ein neuer Anlauf auf die Meisterschaft genommen werden. Für dieses Vorhaben hat sich Phönix mit drei Akteurinnen aus Barntrup verstärkt. „Teresa Lohre, Celine Busch und Caroline Berdin kommen zu uns. Dazu werden noch Hannah Fischer, Jule Mende und Veronika Rieks aus den eigenen B-Juniorinnen zu uns stoßen. Wir schauen uns weiter um und werden zu Vorbereitungsbeginn Anfang Juli einen starken Kader präsentieren;“ so Müller abschließend.

 

 

Damen spielen nur 2:2

Nur ein 2:2 erreichten unsere Damen beim  RSV Barntrup. Im ersten Durchgang brachte Valentina Gröne unser Team in Führung (25.). Der erstaunlich selbstbewusst auftretende Absteiger aus Barntrup kämpfte sich zurück und Celine Busch nutzte zwei Unaufmerksamkeiten in unserer Abwehr zu einem Doppelschlag (42., 44.). Im zweiten Durchgang drängte unsere Mannschaft vehement auf den Ausgleich, doch es sollte bis zwei Minuten vor dem Ende dauern, bis eine der zahlreichen Möglichkeiten zum 2:2 durch Paulina Fickert führte.