Kategorie: Galerien

Bilder vom Verein und Spielen der Phönix 95 Höxter Mannschaften

Erstes Training

Mit Spannung ist die erste Trainingseinheit des neuen Damenteams von Phönix 95 Höxter erwartet worden.

Dreizehn Spielerinnen fanden sich dann am Mittwochabend bei schönstem Fussballwetter auf dem Kunstrasen in Höxter ein und absolvierten ihre Trainingseinheit.

Am Anfang stand zunächst einmal ein Kennenlernen in einer kurzen Vorstellungsrunde an. Aber schon bald rollte der Ball und das Training nahm Fahrt auf. Trainer Maik und Betreuer Dirk hatten ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm aufgestellt, so dass jede Spielerin ihr Können zeigen konnte und der Spaßfaktor nicht zu kurz kam.

Wer also noch Lust hat und mitmachen möchte ist herzlich eingeladen.
Rückfragen einfach per Mail an phoenix95hoexter@gmail.com oder direkt an Maik Schröder, Tel. 0151-17692303.

 

„Tag des Mädchenfußballs“ bei Phönix

Am vergangenen Dienstag hat Phönix 95 Höxter im „Bolzano“ in Höxter den „Tag des Mädchenfußballs“ ausgerichtet.

Der Tag des Mädchenfußballs soll insbesondere diejenigen Mädchen ansprechen, die bisher noch nicht in einem Verein aktiv sind. Diese sollen am Tag des Mädchenfußballs die Möglichkeit erhalten, die Sportart Fußball einmal ganz ungezwungen kennenzulernen und erste Bewegungserfahrungen mit dem Ball am Fuß zu sammeln.

Natürlich waren auch alle Mädchen herzlich willkommen, die schon in Vereinen spielen.

Auf dem Spielfeld entwickelte sich schnell ein buntes Treiben und der Spaß am Fußball wurde spürbar.

Einen riesen Dank geht an unsere B-Juniorinnen Anna-Lena, Natalie, Lara, Judith, Sophie und Rahel, sowie Holger und Maik die den Tag gestalteten und betreuten.

Gutes Spiel der B-Juniorinnen

Am Sonntag haben unsere B-Juniorinnen im 1/8 Finale des Westfalenpokals gegen den Bundesligisten FC Iserlohn mit 1:6 verloren.

70 Zuschauer fanden sich bei frühlingshaften Temperaturen auf der Weserkampfbahn ein und sahen einen starken Gastgeber. Den Phönix-Spielerinnen bot sich eine tolle Atmosphäre. »Die zahlreichen Zuschauer waren Ansporn für meine Spielerinnen«, stellte Phönix-Coach Holger Fischer heraus.

Zunächst jedoch legte der FC Iserlohn los wie die Feuerwehr und ging bereits nach zwölf Minuten in Führung. Nur zwei Minuten später musste Phönix-Torfrau Rahel Fischer den Ball zum zweiten Mal aus dem Netz holen. Bis zur Pause erhöhte der FCI auf 5:0.

»Wir haben ein tolles Spiel gemacht. In der zweiten Halbzeit haben wir gegen einen Bundesligisten unentschieden gespielt. Das ist bärenstark«, war Fischer stolz auf die Leistung seiner Mädels. Es gab großen Applaus für die Talente von Phönix Höxter. Den hatten sie sich verdient.

Phönix Höxter: R.Fischer – Gießmann, Wiesenhöfer, Meier, Lutz, Struck, Wildt (46. Wiesemann), Friesen (70. Schröder), Rode (76. Preuß), J.Fischer, Heiber